Überspringen zu Hauptinhalt
Oktober 2019: An alle Unternehmen, die auf Plastik verzichten wollen​

DEUTSCHLAND IST EUROPAMEISTER

Beim Verbrauch von Verpackungsmüll - mit 220 KG pro Kopf

Wir, die deutschen Unternehmen, müssen jetzt handeln! Mit der Plastikfrei-Challenge könnt ihr in eurem Unternehmen etwas verändern.

Was ist die Plastikfrei-Challenge?

40 % aller Kunststoffe für Verpackungen verwendet. Wir, die deutschen Unternehmen, bringen diesen Müll mit in den Kreislauf. 

Die Plastikfrei-Challenge 2019 richtet sich an alle Unternehmen, die auf unnötiges Plastik verzichten und ihr Unternehmen ins ökologisches Zeitalter führen wollen. Egal ob in der Herstellung, Transport und Lagerung, der Verpackung oder dem Versand.

Jedes Unternehmen formuliert seine eigene Plastikfrei-Challenge. Gemeinsam unterstützen wir, die Plastikfrei-Botschafter, uns bei der Umsetzung und sammeln und tauschen Erfahrungen und Ideen aus.

Es ist Zeit, dem Plastik in unseren Produkten den Kampf anzusagen.

Wie lautet eure Plastikfrei-Challenge?

Jetzt Plastikfrei-Botschafter werden

Wir sind die Plastikfrei-Botschafter

Nur 1% des von uns ins Meer geworfene Plastik ist für uns sichtbar. Aus den Augen aus dem Sinn? Die Konsequenzen für unseren Planeten sind verheerend, wenn wir als Deutsche Unternehmen unserer Verantwortung nicht nachkommen.

Wir wollen etwas verändern, denn Plastik ist ein globales Problem und wir müssen jetzt handeln.

Doch wie kann ein Umdenken in deutschen Unternehmen erfolgen? Brauchen wir erst einen strengen Maßnahmenkatalog, gesetzliche Vorschriften oder Strafzölle auf Plastik?

Wir, die Unternehmen – die Plastikfrei-Botschafter, wissen um unsere Verantwortung und möchten dieser mit der Plastikfrei-Challenge Taten sprechen lassen.

6 gute Gründe, um heute eine wichtige Entscheidung zu treffen

TRINKWASSER
Für 1 kg Plastik verbraucht die Industrie 500 Liter Wasser.

SAUBERE LUFT
Das Herstellen und Recyceln von Plastik produziert tonnenweise CO2, was zur Klimaerwärmung beiträgt.

TIERE
Wenn wir JETZT nicht handeln, schwimmen 2050 mehr Plastikteile in den Weltmeeren als Fische.

SAUBERE MEERE
Pro Sekunde vergiften 700 kg Plastikmüll die Weltmeere.

NATUR
Jeder Bürger produziert 37 kg Plastikmüll pro Jahr – was die Natur nachhaltig schädigt.

LEBEN
Unser gemeinsames NEIN zu Plastik, bedeutet ein JA für das Leben!

Wir machen uns gemeinsam (plastik)frei

Wie kann ein nachhaltiges Umdenken bei zukunftsweisenden Umweltfragen in Unternehmen funktionieren? Brauchen wir neue gesetzliche Regelungen für den deutschen Markt oder wird es genügend Unternehmen geben, die Plastik den Kampf ansagen und Plastikfrei-Botschafter werden!?

Mögliche Maßnahmen zur Reduzierung von Verpackungsmüll

  • Gesetzliches Verbot
  • Druck auf den Handel
  • Selbstverpflichtung der Hersteller
  • Selbstverpflichtung des Handels
  • Selbstkontrolle der Verbraucher
  • Verpackungssteuer

Quelle: pwc-Umfrage Februar 2018; 1000 Befragte

Aus der Umfrage geht hervor, dass 2 von 3 an die Selbstverpflichtung und Selbstkontrolle von Unternehmen glauben. Nun liegt es an uns.

Jedes Unternehmen kann etwas verändern. Jedes Unternehmen kann überflüssiges Plastik rund um die eigenen Produkte verringern oder vermeiden. Werdet Teil der Initiative und werdet Plastikfrei-Botschafter.

Statements der Plastikfrei-Botschafter

In jedem Unternehmen und jeder Branche - vom Einzelunternehmen bis zum global wirkenden Konzern - müssen Wege gefunden werden, plastikfrei zu agieren. Das ist deshalb notwendig, weil der bisher angesammelte Plastikmüllberg schon jetzt die Welt verseucht - in großen Teilen in Form von "Plastikkontinenten", die am Meer treiben und Meeressäuger, Fische sowie andere Lebewesen töten, als Mikroplastik bereits in den Körpern fast jedes Lebewesens - zumindest schon jedes Menschen - auf diesem Planeten. Weiteres neues Plastik verschärft diese Situation weiter und wird künftige Generationen im wahrsten Wortsinn ersticken. Wir haben die Chance und Verantwortung, das zu ändern. Als Grafikdesigner und Gestalter nehme ich diese Verpflichtung in meinem Umfeld wahr, tut ihr es in eurem!

Zero Waste ist nicht das Ziel, sondern ein Prozess in dem die vielen kleinen Schritte zählen. Plastikfrei ist einer davon!

Jeder kann etwas dazu beitragen, unsere Umwelt zu schützen und für zukünftige Generationen lebenswert zu machen. Jeder auch noch so kleine Schritt zählt! Wir freuen uns über diese Initiative und hoffen auf viele Botschafter.

Nachhaltig = teurer? Wer soll denn das bezahlen?

Viele plastikfreie Alternativen sind nicht unbedingt teurer. Oft ist es nur schwierig für Unternehmer, diese Alternativen zu finden. Doch der Aufwand lohnt sich. Für euer Unternehmen. Für eure Kunden. Für die Umwelt. Für euch selbst.

Aus der “pwc-Umfrage Februar 2018” geht hervor, dass 23% der Kunden mehr Geld für nachhaltige Verpackungen bezahlen würden. Und zwar im Durchschnitt +16%.

Würden Verbraucher für eine nachhaltige Verpackung mehr bezahlen?

  • 23% = Ja
  • 77% = nein

Quelle: pwc-Umfrage Februar 2018; 1000 Befragte

Wie viel Prozent würden Sie für das Produkt mehr bezahlen?

  • Bis zu 5%
  • 6-10%
  • 11-20%
  • über 20%

Quelle: pwc-Umfrage Februar 2018; 1000 Befragte

Eine nachhaltige Verpackung alleine rechtfertigt unserer Meinung nach keinen höheren Preis. Natürlich muss eine Preisanpassung zur Gesamtstrategie am Markt passen. Wir finden, es sollte Standard auf dem deutschen Markt sein, Produkte komplett ohne Plastik zu verkaufen.

Gleichzeitig stellen wir fest, dass bei Verbrauchern ebenfalls ein größeres Bewusstsein für nachhaltige Produkte entstanden ist, was sich in der Bereitschaft zeigt, mehr für nachhaltige Produkte & Verpackungen zu bezahlen.

Die Plastikfrei-Challenge ist unsere letzte Chance

GEMEINSAM (PLASTIK)FREI

Mit eurer eigenen Plastikfrei-Challenge könnt ihr mit eurem Unternehmen etwas verändern.
Für eure Kunden, für die Umwelt und für euch selbst.

Eure eigene Challenge ist wichtig!

Mit eurer eigenen Plastikfrei-Challenge könnt ihr mit eurem Unternehmen etwas verändern. Für eure Kunden, für die Umwelt und für euch selbst.

Jetzt Plastikfrei-Botschafter werden

Wer steckt hinter der Plastikfrei-Challenge?

Plastikfrei-Challenge.de
info[@]plastikfrei-challenge.de
modabilé® – Wer?
Plastikfrei-Challenge.de
Hermann-Oncken-Weg 17
26121 Oldenburg

Gute Gründe, um heute etwas zu verändern

An den Anfang scrollen